DRK Kliniken Logo
Logo für Human Resources Excellence Awards 2020 Shortlist

Dein Job als Krankenschwester in Berlin

3.900 Mitarbeitende
4 Kliniken
1 Hospiz
1 Pflegeeinrichtung
200.000 Patienten im Jahr

Was ist der Unterschied zwischen Krankenschwester und Pflegefachfrau?

„Krankenschwester“ ist seit 1953 eine geschützte Berufsbezeichnung. Pflegende, die zwischen 1953 und 2003 ihre Ausbildung abgeschlossen haben, haben den Titel „Krankenschwester“ auf ihrer Berufsurkunde stehen. Seit 2004 lautet die offizielle Berufsbezeichnung in Deutschland „Gesundheits- und Krankenpfleger“, weil auch männliche Pflegende und der Aspekt der Beratung zu einem gesunden Lebenswandel in das Berufsbild integriert werden sollten.

Seit 2020 gibt es wieder eine neue Bezeichnung: „Pflegefachfrau * Pflegefachmann“. Es sind nun also drei verschiedene Berufsbezeichnungen im Umlauf, die alle für denselben Beruf stehen. Der Beruf und das Ausbildungskonzept haben sich natürlich weiterentwickelt und es sind neue Aufgaben dazugekommen.

Ist meine Berufsurkunde als „Krankenschwester“ noch gültig?

Wenn Du „Krankenschwester“ auf Deiner Berufsurkunde stehen hast, kannst Du Dich auf unsere Stellenangebote für „Gesundheits- und Krankenpfleger“ bewerben. Oft haben wir zusätzlich das Suchwort „Krankenschwester“ im Jobtitel stehengelassen, damit Du Dich als gelernte „Krankenschwester“ nicht ausgeschlossen fühlst.

Ab Ende 2023 werden wir vorrangig „Pflegefachfrau * Pflegefachmann“ und „Gesundheits- und Krankenpfleger“ ausschreiben, weil dann die ersten Ausbildungskurse nach dem neuen Konzept zu Ende gehen und dies die beiden häufigsten Bezeichnungen auf den Berufsurkunden sein werden. Das Wort „Krankenschwester“ wird immer weniger verwendet werden.

Warum ist das Wort „Krankenschwester“ veraltet?

„Krankenschwester“ wird von manchen Pflegenden als veralteter Begriff empfunden, der der Professionalität des Berufes nicht gerecht wird. Er stammt aus einer Zeit, in der vor allem Nonnen und Ordensschwestern die Pflege übernahmen.

Doch viele von euch nennen sich auch heute noch ganz selbstverständlich Krankenschwester. Gerade in unseren Kliniken, in denen viele Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Rotkreuzschwestern sind, also Mitglieder in der DRK-Schwesternschaft Berlin, hat das Wort Schwester einen sehr positiven Klang. Wenn Du Dich also als „Krankenschwester“ fühlst, dann bleib gerne dabei! Nur bei den Stellenangeboten solltest Du auch nach den neuen Begriffen Ausschau halten.

Wie hoch ist mein Gehalt als Krankenschwester in Berlin?

Alle Informationen zu unseren Stellenangeboten in der Pflege findest Du auf der Berufeseite „Gesundheits- und Krankenpfleger“.