Ihr habt es so gewollt ;-) Unser neuer Signature Drink bekommt Apfel-Minze Geschmack

Die letzte Blindverkostung für unseren Signature Drink ist gleichzeitig die erste bei halbwegs gutem Wetter. Es regnet nicht, es sind 10 Grad und ab und zu blinzelt sogar die Sonne für einen kurzen Moment durch die Wolken. Obwohl… „Meine Füße sagen, es sind höchstens fünf Grad“, meint Rotkreuzschwester Ute, die mit dem Ostmost-Team nun schon zum vierten Mal vier Stunden draußen steht, um Apfelschorle in vier Geschmacksrichtungen auszuschenken.

Ob die Kolleg:innen in Lankwitz und Mariendorf das Ergebnis noch kippen?

Nach einem Abstecher in die DRK-Schwesternschaft Berlin in der Mozartstraße in Lankwitz fährt das Ostmost-Discomobil zu unserer Pflegeeinrichtung „Pflege und Wohnen Mariendorf“. Die Kolleg:innen in Lankwitz und Mariendorf können das Abstimmungsergebnis noch kippen, wenn sie sich größtenteils einig sind und gesammelt für eine andere Sorte stimmen als die, die sich bei den drei vorherigen Verkostungen als Favorit herauskristallisiert hat.

Pia aus der Verwaltung hat heute einen Termin in Mariendorf und hat bei der Abstimmung in Westend noch nicht mitgemacht. Darum schlägt sie zwei Fliegen mit einer Klappe und verbindet Termin und Verkostung. Ihr Favorit: Die Paradiessaft-Schorle. „Normalerweise trinke ich auf der Arbeit nur Wasser, aber diese Fruchtmischung ist lecker“, sagt sie.

Dann kommt eine Kollegin aus dem Physiotherapie-Team der Pflegeeinrichtung vorbei. Die Physiotherapeut:innen betreuen sowohl die 142 Bewohner:innen als auch ambulante Patient:innen. Beim Paradiessaft tippt die Kollegin auf Erdbeere als Inhaltsstoff, doch Erdbeere ist tatsächlich nicht drin. Dafür aber Pflaume und andere Früchte. „So ein Mischgetränk ist doch eher was für Kinder“, lautet ihr Urteil. Der Paradiessaft führt bei jeder Verkostung zu viel Rätselraten. Manche Kollegen haben auch schon auf Weintraube getippt – stimmt aber auch nicht 🙂

Du möchtest mit den tollen Kolleg:innen in Mariendorf zusammenarbeiten? Bewirb Dich jetzt als Physiotherapeut:in in der Ambulanz beim „Besten Arbeitgeber Pflegeheim 2020“!

Ein Getränk für bewusste Genießer

Als nächstes wird ein dunkelroter Saft in den Testbecher gegossen. „Rote Bete! Das ist gut, nicht so sauer, angenehm für den Magen“, findet die Physiotherapeutin. „Die mag ich eigentlich gerne. Das ist eher ein Getränk für bewusste Genießer, die gerne etwas Besonderes verzehren.“ Am Ende malt sie ihren Smiley doch für die Sorte Apfel-Minze auf unsere Voting-Tafel: „Das ist das richtige Getränk für den Sommer, frisch und belebend.“

„Viele Tester:innen sagen, dass der Geschmack der Ostmost-Schorlen sie an ihre Kindheit erinnere“, erzählt Rotkreuzschwester Ute, die das Projekt Signature Drink im Rahmen unserer Kreativwerkstatt betreut. Das liegt mit Sicherheit daran, dass die 200 Apfelsorten, die für die Getränke verarbeitet sind, keine hochgezüchteten Supermarktsorten sind, sondern allergenarme, ursprüngliche Apfelsorten wie es sie früher noch viel häufiger gab. „Sie schmecken einfach mostiger“, findet Ute.

Die eine Ute und die andere Ute

Die nächste Gästin bei der Verkostung ist eine Namensvetterin – auch eine Ute. Sie ist Pflegekraft im „Pflege und Wohnen Mariendorf“. Auf die Frage, in welchem Bereich sie arbeitet, sagt sie nur: „Unten!“ Unsere Pflegeeinrichtung ist eben sehr klein und familiär, da wissen alle, was mit „unten“ gemeint ist, nämlich Wohnbereich 1.

Die „andere Ute“ entscheidet sich, ihren Smiley für die Sorte Rote Bete zu malen. Bisher sind erst zwei Stimmen für diese Geschmacksrichtung zusammengekommen. „Oh, das sind ja wenige, sehr komisch“, findet Ute Nr. 2. „Da freut sich die Rote Bete, dass sie jetzt noch einen Smiley bekommt!“, lacht Ute Nr. 1.

Die Sieger-Geschmacksrichtung und das Etiketten-Voting

Um 16 Uhr ist alles vorbei. 366 Kolleg:innen haben bei unseren fünf Verkostungen an allen Standorten nun probiert und abgestimmt. Der neue Signature Drink der DRK Kliniken Berlin bekommt die Geschmacksrichtung – Tadaaaaa! – Apfel-Minze (147 Stimmen)! Auf Platz 2 kam Rhabarber mit 91 Stimmen, Platz 3 belegte Paradiessaft mit 79 Stimmen und die wenigsten Stimmen erhielt die Sorte Rote Bete mit 49 Stimmen. Unsere Grafikerin Netty aus der Unternehmenskommunikation hat nun zwei Etiketten für unser Getränk entworfen. Wie soll es heißen: Care Drink oder Nighting-Ale?

Oder wollt ihr lieber anhand der Bilder entscheiden: Nachtigall oder Rotkreuzschwester? Sagt uns in den Kommentaren auf Facebook oder Instagram, welches Etikett ihr favorisiert! Oder gebt uns euren Favoriten per E-Mail an kreativwerkstatt@drk-kliniken-berlin.de durch. Bis Freitag 18.2. um 17 Uhr habt ihr dafür Zeit. Und dann gilt wieder: Die meisten Stimmen entscheiden, welchen Namen unser Signature Drink tragen darf.

Du warst auch beim Voting dabei und suchst Dein Foto? Schau mal in unserer Instagram-Galerie und auf Facebook nach!

Maja_Schaefer, am 16. Februar 2022
Aktionen für Mitarbeitende, Geriatrie | Altenpflege
Artikel teilen:
163