Wir unterstützen Dein Familienleben

Ob große Kinderschar, alleinerziehend oder Schichtdienst mit Baby: Für Menschen mit klassischen Krankenhausberufen ist es manchmal nicht so leicht, Beruf und Familie zu vereinbaren. Um es trotzdem möglich zu machen, bieten wir viele Benefits im Bereich Familienfreundlichkeit an. Lest selbst!

Bring Dein Kind zum Bewerbungsgespräch mit

Du hast bei uns Deine Traumstelle als Pflegefachkraft gefunden, Dich beworben und jetzt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen? Du weißt aber nicht, wann Du es terminlich legen sollst, denn am Vormittag bist Du arbeiten und im Anschluss musst Du Dein Kind betreuen? Keine Sorge, wir kennen das selbst nur zu gut und wollen Dir daher Deinen ersten Schritt in unser Unternehmen so einfach wie möglich machen. Deshalb kannst Du Dein Kind zum Bewerbungsgespräch bei der Pflegedienstleiterin mitbringen!

Sag einfach vorher kurz Bescheid, dann sind wir bestens vorbereitet. Damit sich auch Dein Kind bei uns wohlfühlt, während wir uns im Gespräch gegenseitig kennenlernen, legen wir unser tolles Wimmelrätselbild und unsere hochwertigen Buntstifte als kleines Geschenk bereit. An einigen Standorten gibt es auch desinfiziertes Spielzeug.

Familienfreundliche Arbeitszeiten im hauseigenen Springerpool

Flexible Arbeitszeiten, die sich besonders gut mit der Familie vereinbaren lassen, hast Du nicht nur als Leasingkraft, sondern auch in unserem hauseigenen Springerpool. Ein Wochenenddienst im Monat ist die einzige Bedingung, Spät- und Nachtdienste müssen nicht unbedingt sein. Die übernimmt dann gerne Dauernachtwache Andreas, der auch im Springerpool angestellt ist: „Für mich hat es den Vorteil, dass ich so einfach mehr Zeit für die Patienten*innen habe. Es ist fast wie eine 1:1 Pflege.“ Wenn Dein*e Partner*in tagsüber arbeitet und abends zu Hause auf die Kleinen aufpassen kann, könnte es natürlich auch eine Lösung für die Familie sein, wenn Du als Springer*in nachts im Einsatz bist.

„Mama, arbeitest Du eigentlich noch?“, haben die beiden Kinder unserer Mitarbeiterin Selda, 35, gefragt. Sie ist seit fast fünfzehn Jahren bei uns und war lange Zeit Teammitglied im Springerpool der DRK Kliniken Berlin Köpenick. Als Krankenpflegerin mit Leib und Seele hatte sie damit das passende Arbeitszeitmodell für die Familienphase gefunden: „Der Springerpool bedeutet für mich Freiheit. Er ist nach meinen Kindern das Beste, was mir im Leben passiert ist!“, sagte sie damals im Video. Inzwischen sind ihre Kinder größer und Selda ist fest auf der Onkologie im Einsatz.

Dein Lastenrad für den Transport Deiner Kinder über unser JobRad-Programm

Gerade in Berlin sind viele Familien stolze Besitzerinnen eines Lastenrads. Damit lassen sich die Kids wunderbar in die Kita chauffieren, bevor ihre Mamas und Papas sich auf den Weg zur Arbeit in die DRK Kliniken Berlin machen. Allerdings sind solche Lastenräder nicht ganz billig. Wie gut, dass es unser JobRad-Programm gibt! Im Rahmen dessen können sich unsere Mitarbeitenden bis zu zwei normale Fahrräder, E-Bikes, Pedelecs oder eben Lastenräder ganz einfach leasen (vielleicht also zusätzlich noch ein Kinderfahrrad?).

Für die DRK Kliniken Berlin ist Personalsachbearbeiter Heiko der Ansprechpartner, wenn es ums Radleasing geht. „Man ruft einfach die JobRad Website über das Intranet auf und muss dabei nur aufpassen, dass man richtig klickt, je nachdem, ob man Mitarbeitende*r der DRK Kliniken Berlin oder der DRK Schwesternschaft Berlin ist. Anschließend registriert man sich und legt ein Benutzerkonto an. Darüber bekommt man auch den Termin zur jährlichen Inspektion geschickt. Dann geht alles ganz schnell!“ Heiko spricht aus Erfahrung: Er hat selbst ein E-Lastenrad geleast, um seine Hündin Phoebe bequem überall hin mitnehmen zu können.

Von uns organisierte und finanzierte Kindernotfallbetreuung

Fast alle Eltern kennen es leider: Die Mitarbeitenden der Kita oder des Schulhortes streiken oder die Tagesmutter*der Tagesvater meldet sich plötzlich krank. Jetzt wird es „richtig lustig“ – das Rotieren beginnt, damit man die lieben Kleinen während der eigenen Arbeitszeit möglichst gut und liebevoll betreut weiß. Mitarbeitende der DRK Kliniken Berlin haben es da einfacher! In dienstlichen Notsituationen können sie das kostenlose Angebot ‚Kidsmobil‚“ nutzen.

Unsere Kollegin Fatma ist Krankenschwester in der Notaufnahme der DRK Kliniken Berlin Mitte. Sie hat schon häufiger die von uns organisierte und finanzierte Notfallkinderbetreuung für ihren Sohn in Anspruch genommen. „Ich bin alleinerziehend und recht spät Mutter geworden. Trotzdem liebe ich meinen Beruf und möchte ihn auch vollumfänglich ausüben. Wenn ich am Wochenende arbeiten muss oder im Spätdienst eingesetzt bin und meine üblichen Betreuungspersonen kurzfristig absagen, wäre ich ohne das Betreuungsangebot manchmal echt aufgeschmissen.“ Bisher hat sie ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht!

Finde Dein Role Model für die Vereinbarung von Berufsleben und Familienpflichten

Manchmal muss es gar nicht unbedingt ein besonderes Unterstützungsprogramm sein, sondern man braucht einfach nur ein gutes Vorbild. Wie vereinbaren andere Kolleg*innen die Arbeit im 3-Schicht-System mit ihren Familienpflichten? Das erzählen sie euch in unserem Karriereblog selbst. Lest z.B. den Beitrag „Von der Bäckereifachverkäuferin zur Pflegefachfrau: Erst jetzt fühle ich mich angekommen“ über Sandra. Sie ist 37 Jahre, hat vier Kinder im Alter von 7 bis 17 und arbeitet Vollzeit im 3-Schicht-System in der Geriatrie der DRK Kliniken Berlin Westend.

Auch in unserem YouTube-Kanal findet ihr Interviews wie das mit Gesundheits- und Krankenpflegerin Christine, die von der Gastroenterologie in die Notaufnahme der DRK Kliniken Berlin Westend gewechselt ist. Dieser Einsatzbereich war nämlich schon als Auszubildende ihr Traum! Christine hat inzwischen zwei Kinder und arbeitet seither in Teilzeit, aber immer noch im 3-Schicht-System. „Das ist kein Problem, man muss sich nur gut organisieren können. Aber das lernt man ja in der Notaufnahme!“, sagt sie.

Komm zu den Familienevents unseres Kooperationspartners, der Skatehalle Berlin

Als außergewöhnliches Unternehmen sind wir eine außergewöhnliche Kooperation eingegangen – mit der Skatehalle Berlin. Wir unterstützen die Nachwuchssportler*innen auf unterschiedliche Weise: z.B. durch Sponsoring einer neuen beeindruckenden Bowl Area, aber auch durch Berufsberatung in der nachmittäglichen Jugendsozialarbeit des Drop In e.V..

Vielleicht magst Du Deine Kinder zu einem Skatekurs in der Skatehalle Berlin anmelden? Oder Du möchtest als Mama oder Papa ein kostenloses Privatcoaching auf dem Brett absolvieren? Für unsere Mitarbeiter*innen machen wir es möglich! Viel Spaß habt ihr als Familie auch bei den zahlreichen Events in der Skatehalle Berlin, wie zum Beispiel dem „Go Skateboarding Day“ oder der coolen Halloweenparty, bei denen wir auch oft dabei sind.

Aline Creifelds, am 06. Dezember 2023
Aktionen für Mitarbeitende
Artikel teilen:
144